Nur ein paar Schritte weiter, an der Straßenecke Baseler-/Curtiusstraße, befindet sich das Emisch-Haus mit sehenswerter Fassadenmalerei, Erkern und einer figürlichen Darstellung des Apostel Paulus. Das Haus sieht ein wenig süddeutsch aus...

Paul Emisch lebte von 1873-1956. Er war der Sohn eines Tuchfabrikanten, er selbst war Kaufmann, eröffnete im Haus eine Bank. Er erwarb das Haus 1902, der Architekt war Wilhelm Sander. Im Giebel befindet sich eine Statue des Schutzheiligen der Familie, Apostel Paulus.

 

Lageplan

 

 

die Tour

der S-Bahnhof

der West-Bazar

das Emisch-Haus

florentinische Villa

die Europa-Schule

Vier Häuser für Eisenbahner

das Rotherstift

die Johanniskirche

Steinäckerstraße

Brentano-Grundschule

Lilienthal-Häuser

Gedenkstein preußisches Kadettencorps

Grenander-Haus

Wohnhaus Lilienthal

Hauptkadetten- anstalt

Wohnhaus Walter Linse

Dorfkirche Lichterfelde

Gutshaus Lichterfelde

zurück zur Übersicht