der Naturpark Schöneberger Südgelände
 
Bei 18 Hektar großem Park handelt es sich um ein schon lange nicht mehr genutztes Bahngelände. Ab Mai 1952 wurde das zur damaligen Reichsbahn der DDR gehörige Gelände nicht mehr genutzt, die Natur eroberte sich ihr Revier zurück. 1995 hatte die Deutsche Bahn das Gelände dem Land Berlin überlassen, es entstand ein Naturpark mit teilweise seltenen Pflanzen und Tieren.
Lageplan